UG Rap Community

Aktuelle Zeit: 09.12.2021, 07:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 20.05.2020, 22:29 
Also hab die Red Money jetzt durchlaufen lassen..soundquali is sehr gut , und der bonus track is mehr so nen outro track aber passt sehr gut in das Gesamtkonzept des Albums rein gefällt mir :up:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 21.05.2020, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2006, 00:25
Beiträge: 2525
meine red money ist dienstag gekommen, soweit alles gut, den sticker hätte ich fast nicht bemerkt, der bonus track ist ganz ok. (wie country boy schon sagte - etwas besseres outro). die sehen natürlich in rot richtig geil aus auf dem plattenspieler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 29.05.2020, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 13:40
Beiträge: 1703
So, meine Red Money ist heute endlich auch mal angekommen.
No. 005 :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 14:58
Beiträge: 494
Wohnort: top of the world
Review zu Vinylauflagen von Red Money „II Much Red“

Wenn zwei Labels zur gleichen Zeit einen solchen Klassiker erstmalig auf Platte pressen, sollte klar sein: Das Vinyl-Revival hat auch den Gangsta-Rap aus dem Untergrund gepackt. Manches Sammlerherz schlägt höher, wenn ein Album aus der Golden Era ein Vierteljahrhundert später endlich zu schwarzem Gold wird. Andere sehen dunkle Wolken der Kommerzialisierung aufziehen und befürchten – neben Preissteigerungen der noch nicht geborgenen Schätze in ihrer Suchliste – den Verlust der Einzigartigkeit ihrer Underground-Raritäten. Verstehen können das nur Leute, die mit Leidenschaft Originale sammeln, die den Geruch alter Hüllen lieben und die ein nostalgisches Gefühl beim Anschauen eines Covers so ergreift, dass sie es bewahren und bestmöglich schützen wollen. In meiner Brust schlagen beide Herzen. Am stärksten ist die Passion für das Original, aber wenn es dieses nicht auf Vinyl gibt, könnte ich mich an einer guten Neupressung erfreuen.

Aber was ist gut? Im Fall von „II Much Red“ gibt es gleich zwei unterschiedliche Versionen, die hier genauer unter die Lupe genommen werden können. Eine stammt von Most Wanted Records (MWR), die sich auf Discogs wie folgt beschreiben: „A rap label based in Luxembourg, specialising in reissues of underground gangsta rap rare albums.“ Die andere Pressung geht aufs Konto von NorthCyde Vinyl (NCV), die sich die Mission „Bringin' you 90's Hip-Hop & Rap Classics on Vinyl“ auf die Fahne geschrieben haben. Hier im Forum hat der User everstoned261 mit dem Motto „Quality over Profit“ die Werbetrommel für NCV gerührt und erklärt, dass der geschäftige Red Money die Lizenz zweimal verkauft habe. Labels sollten zukünftig, wenn sie exklusive Lizenzen erwerben wollen, nicht nur bei Produzenten und Rappern vorsichtig sein, die „Money“ im Namen tragen. Die Version von MWR hatte ich bereits bestellt, everstoned261 hat mir das NCV-Werk kostenfrei für ein „ehrliches Review“ gesendet. Los geht es mit einem scharfen Blick auf die Cover-Gestaltung.

Bild

Bild

Das MWR-Frontcover hat, wie auf dem Bild (links) zu sehen, einen stärkeren Rotanteil und ist so weit zugeschnitten, dass die Hälfte von Reginald Lowes linkem Schuh absägt wird. Bei der Version von NCV (Bild rechts) stechen die vergleichsweise eher hellrote bis lachsorange Farbe und der zusätzliche Rahmen ins Auge, der oben den Schriftzug „Remastered Special Edition“ trägt. Damit wird gleich deutlich, dass es sich um eine Neuauflage handelt. Auf dem NCV-Backcover und den LP-Etiketten wird das durch die Jahreszahl 2020 unterstrichen – so geht Transparenz! Im Gegensatz dazu prangt auf dem MWR-Backcover und den MWR-LP-Etiketten das Jahr 1995. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, denn: Die Gestalter von MWR haben wahrscheinlich als Vorlage das Artwork der CD-Nachpressung verwendet, während NCV das Original rausgeholt hat. Cover vom Repress drucken und auf 1995 machen – das gibt einen klaren Punktabzug. Können das Gatefold-Cover und die roten Platten, auf die MWR in einer Limited Edition mit 150 Stück gesetzt hat, das wettmachen? Na ja, ganz erwehren kann ich mich der haptischen Klappfreude, dem Reiz des zusätzlichen Artworks und thematisch passend gefärbtem Polyvinylchlorids nicht, aber der Liebhaber des Originals ist letztlich doch lauter. Das OG-Auge genießt mit, daher liegt NCV vorn.

Doch was macht die Soundqualität? Hierzu hat everstoned261 die Erwartungen hochgeschraubt, indem er auf sein Know-how im Mixing und die Vinyl-Erfahrung seines Neuabmischers Milan Mastering verweist (der auch auf dem Backcover, wie es sich gehört, genannt wird). Um es kurz zu machen: Das Remastering hat sich gelohnt. Der Lautheitspegel ist im Vergleich zur MWR-Version zwar höher, allerdings nicht auf Kosten der Dynamik. Verzerrungen oder Übersteuerungen, die bei der Audiokomprimierung durch das Pegeln auftreten können, dringen nicht in die Ohren. Bei Brettern wie „South Koast Drop“ und „Luv-4-U“ knallen Bässe und Höhen der Synthesizer-Sounds der NCV-Scheiben besser, was vielleicht auch daran liegt, dass die Tracks an zweiter und dritter Stelle der jeweiligen Platte laufen, während die Macher von MWR sie an letzte und vorletzte Stelle gesetzt haben. Das Tracklisting ist nicht zu unterschätzen, weil die Soundqualität hin zur Auslaufrille abnimmt – aber auch das gehört zu einer guten Planung im Remastering-Prozess. Aus meiner Sicht liegt also die NCV-Version auch in puncto Hörgenuss vorn.

Und was ist mit dem Bonus-Track, den nur MWR bietet? Er dauert lediglich 2:45 Minuten, trotz langer Auslaufzeit ohne Raps, und hört sich nach neuerem Datum (als 1995) an. Letzteres fällt nicht stark ins Gewicht, weil dem Album insgesamt die Konsistenz fehlt und es eher nach einem Sampler klingt. Natürlich mit Bomben-Tracks wie die bereits erwähnten. Zweimal muss man es sich trotzdem nicht kaufen. Wer sich noch für eine Version entscheiden muss, hat hier hoffentlich neue Eindrücke gewonnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2007, 18:15
Beiträge: 3011
Wohnort: 77er Munich
vielen dank für die Mühe - haste evtl einen Spek (Tonspektrum Analysator) Vergleich vom Track 2 On Yo Azz parat?

_________________
****


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 21:35 
Kommerzialisierung find ich leicht übertrieben :razz: , sind ja meistens relativ kleine Stückzahlen :up:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 22:22 
Offline

Registriert: 25.04.2015, 15:31
Beiträge: 78
Wohnort: Oldenburg, Germany
Vielen Dank für dein Review rapizdead!

Gerade bei Vinyl kommt es auf die Bässe und die Höhen an. Bevor man irgendwelches Ausgangsmaterial auf Vinyl transferiert, sollte man da schon jemanden rüberschauen lassen der Ahnung von der Materie hat. Gerade bei diesen Underground Geschichten die in der Regel schon nicht den besten Sound mitbringen, kann man genau an diesem Punkt einiges rausholen und es vinylgerecht aufbereiten. Und da ich das selber gerne hören möchte und sehr stark auf guten Sound fixiert bin, lege ich da einen unheimlichen Wert darauf, dass (unsere) Vinyls gut klingen. Vinyls deren Sound mir nicht gefällt, landen direkt wieder auf Discogs oder eBay. Und wie ich bereits erwähnte, Vinyl heißt nicht gleich guter Sound. Und wir als Team haben uns gesagt, wenn wir das machen, dann ganz oder gar nicht. Also mit Remastering, Coveraufbereitung, guter Pressquali und Transparenz. Sammler wollen ehrliche Qualität.

Was den Raritätsgedanken angeht gebe ich dir Recht, jedoch muss man bedenken, dass CDs irgendwann aufhören werden zu funktionieren - sprich die halten nicht ewig. Und auf Vinyl konservierte Klassiker sind allemal geiler als digitale Rips. Allgemein finde ich das Medium Vinyl am edelsten von allen Abspielmedien, daher ist der Grundgedanke dieser Vinylgeschichte ein guter Gedanke. Dann liegt es am Publisher was er daraus macht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 31.05.2020, 00:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 13:40
Beiträge: 1703
Top David!
Vielen Dank für dein tolles Review :)
Du solltest öfters mal ein Review raushauen. ;)

War ja die ganze Zeit hin- und hergerissen, ob ich mir diesen Release auch noch bestellen soll, da ich den aus Lux. schon habe.... Aber du hast mir, mit deinem Review, die Entscheidung leicht gemacht.
Habe mir gerade den North Cyde-Release bestellt :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 01.06.2020, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2007, 20:42
Beiträge: 2525
cool, danke fürs review! :up:

kannst du auch sagen wie der sound im vergleich zur cd ist?

_________________
smgeezy!!!
http://img833.imageshack.us/img833/9896/smgv.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 01.06.2020, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 13:40
Beiträge: 1703
Da die Quelle die CD war, wird der Sound vergleichbar sein. Nach dem Aufbereiten wird die Vinyl sich sogar noch besser anhören.

Beim anhören der CD kommt es auch immer auf den Player an, bzw auf den verbauten DA-Wandler.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 01.06.2020, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2007, 20:42
Beiträge: 2525
da ist natürlich top! scheint als würde der NCV release halten was versprochen wurde. :up:

ich hatte ja "leider" schon den MWR release bestellt. ...aber rote platten und bonus track sind ja auch was feines. :) was ist eigentlich mit dem bonus track, kann den jemand uppen?

_________________
smgeezy!!!
http://img833.imageshack.us/img833/9896/smgv.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 01.06.2020, 11:02 
Offline

Registriert: 25.04.2015, 15:31
Beiträge: 78
Wohnort: Oldenburg, Germany
XACT77 hat geschrieben:
Da die Quelle die CD war, wird der Sound vergleichbar sein. Nach dem Aufbereiten wird die Vinyl sich sogar noch besser anhören.

Beim anhören der CD kommt es auch immer auf den Player an, bzw auf den verbauten DA-Wandler.


Tut sie meiner Meinung auch, aber du kannst dir ja bald selber ein Bild vom Sound machen. ;)

Das mit dem Tracklisting bezieht sich eher auf die Laufzeit jeweiliger Seite der Vinyl, grundsätzlich ist alles unter 20 Minuten optimal und über 25 Minuten sollte man nicht machen. Das wichtigste ist die Audiosource die zur Transferrierung benutzt wird, und hier hat der Mastering Engineer den Sound der CD remastered. Und das hat er ziemlich gut gemacht, und wir bekommen bis jetzt nur positive Resonanzen auf den Sound.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 07.06.2020, 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2005, 14:25
Beiträge: 2173
Wohnort: Berlin
Ich hab meine "II Much Red"-Vinyl von NCV jetzt auch seit 'ner guten Woche. Muss dazu sagen, dass everstoned261 mir auch eine Free Copy zum testen angeboten hatte, aber da rapizdead sich dann doch für ein (Vergleichs-) Review zur Verfügung gestellt hat, hab ich es normal über die Website erworben. Fand ich aber mega korrekt von ihm, dass er auch 2 Vinyls for free rausgegeben hätte, nur damit wir die Möglichkeit bekommen die Qualität abzuchecken. Danke nochmal dafür. :up:

Bild

Heute hab ich's dann endlich mal geschafft die Vinyl aufzulegen, zumindest die erste. Im Prinzip hat rapizdead schon alles top zusammengefasst. Die (Sound-) Qualität ist insgesamt schon sehr gut. Auf "6-15'z" und "Who U Be" sind mir bei höherer Lautstärke aber ein paar Knack-Geräusche aufgefallen. Bei den anderen Tracks war alles ok und die B-Seite (bzw. hier A2) war soundtechnisch tadellos. Bin auf jeden Fall froh das Teil jetzt auf 'nem Tonträger zu haben, nachdem ich die CD leider nie bekommen konnte. Bin nach der Review von rapizdead zwar etwas wehmütig wegen Gatefold-Cover und rotem Vinyl bei der anderen Version, einfach weil ich Gatefold liebe und eine schwäche für (passendes) farbiges Vinyl hab, aber da anscheinend sowohl die Soundqualität, als auch die Transparenz (!) für NCV spricht, denk ich trotzdem, dass es die richtige Entscheidung war diese Version zu kaufen und das Label dadurch zu unterstützen. Viel Erfolg auf jeden Fall für die kommenden Releases. :up:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 10.06.2020, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 14:58
Beiträge: 494
Wohnort: top of the world
Danke für das gute Feedback. Ich antworte kurz zusammengefasst auf ein paar Fragen.

@BlacPain: Ein Spektrogramm kann ich leider nicht bieten, wäre aber spannend. Abgesehen vom Remastering, könnte es sogar gut sein, dass die Labels unterschiedlich Quellen benutzt haben. Denn MWR hat ja, wie geschrieben, wahrscheinlich den CD-Repress für das Cover genommen, während NCV den OG verwendet. Vielleicht sind auch die Sources für das Soundmaterial unterschiedlich, was nicht heißen muss, dass sich der Sound der beiden CDs tatsächlich unterscheidet; ich besitze die CDs nicht (das beantwortet dann auch deine Frage cuddie).

@Country Boy: Kommerzialisierung ist tatsächlich zugespitzt formuliert, aber ich kenne Leute aus der Community, die genau das sagen. Meistens geht es jedoch dabei eher um den "Raritätsgedanken", wie everstoned261 treffend formuliert hat. Auch schließe ich mich seiner Meinung an - und das dürfte kaum überraschen -, dass sich Vinyl als Tonträger am besten zum Festhalten der Klangschätze eignet.

@10th Prince: "6-15z" knackt bei mir nicht. Das könnte bei dir an einem Pressfehler, Rückständen auf der Platte, einem mechanischen Defekt (Kratzer) oder an statischer Aufladung liegen, wobei letzteres nicht an derselben Stelle auftreten dürfte. Das Knistern bei "Who U Be" höre ich auch, aber das liegt doch am Sample, das man besonders gegen Ende des Tracks gut hört. Zum Vergeich kannst du es von der CD-Version auf YT checken:
https://www.youtube.com/watch?v=vxRQENkm2Gs

@Country Boy zum Zweiten: Wenn du die Playa G vom Zoll geholt und abgespielt hast, schreib hier gerne etwas dazu. Das Label II Tight LLC ist ja bisher nicht für Vinyl-Pressungen bekannt und nun auf den G-Rap-Plattenzug aufgesprungen. Ich bin gespannt, wie sie sich schlagen.

Übrigens geht das Vinyl-Pressing von G-Rap-Klassikern fleißig weiter, MWR hat sich jetzt das 1997er Album von 2 Of the Crew vorgenommen (150 grüne und 150 schwarze Scheiben, Lieferdatum 30. Juni) ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Vinyl-Thread
BeitragVerfasst: 10.06.2020, 16:56 
Wenn ich richtig mit gelesen habe , hat everstoned261 die playa g schon seit einigen Wochen, und er meinte das sie gut gemacht ist :up:

Ich kann aber gerne noch paar Zeilen dazu schreiben wenn ich sie am Freitag geholt hab.. :up:

Yeah sehr geil auf die 2 of the crew bin ich auch schon gespannt, leider hats bei mir auch nie geklappt die og CD in die Sammlung zu holen..denke werde mich für die grüne Version dieses mal entscheiden :up:

Aber was ich weiss gibts die 2 of the crew schon auf Vinyl , die hatte soundchronicles damals einmal und er hat die sogar hier im forum verkauft..hab damals paar vinyls bei ihm geholt und er meinte, er hätte sie schon verkauft ,weil war damals auch interessiert an der platte..hab ich allerdings noch nie gesehen das ding

viewtopic.php?f=11&t=10948


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de