UG Rap Community

Aktuelle Zeit: 19.08.2022, 02:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: UK-Rap
BeitragVerfasst: 25.08.2005, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 13:17
Beiträge: 3606
England hat einen eigenen Thread verdient.

Hatte nie viel mit englischem Rap am Hut und kannte auch außer Rodney P, Blade, Blak Twang, The Streets und Dizzee quasi gar nichts.

Viel mehr kenn ich jetzt auch nicht, da ich circa erst seit 2 Wochen auf den Engländer gekommen bin.

Auf dem HipHopKemp haben Skinnyman und die Foreign Beggars (vorallem der eine Inder/Pakistani??? bei denen udn Sloooomooo´s Beatboxing :eek: ) wirklich alles gnadenlos abgebrannt. DJ Tuko hat mit seinem Grime/Crunk Set einen kleinen Traum von mir erfüllt und die 1 1/2 Wochen vor dem Kemp kam fast ausschließlich Grime aus meinen Boxen.

Kraze von Slew Dem Productions hat es mir dabei besonders angetan. Sehr geile, hohe, pärgnante Stimme, welche mir aber nicht wie Dizzee´s nach 2-3 Tracks gehörig auf den Senkel geht und dazu wahrscheinlich einen der glasklarsten Flows, die ich jemals gehört habe!

Also alles was die Inselaffen machen könnt ihr hier bereden!

_________________
Suche: Grayskul - Thee Adventures!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2005, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 11:56
Beiträge: 5023
Ich glaub die Rap-Szene is das einzige beneidenswerte der Insel-Affen. :zahn:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2005, 21:14 
Offline

Registriert: 08.05.2004, 02:00
Beiträge: 4320
das letzte nennenswerte, was ich gehört hab, war das downsyde album von letztem jahr, was ziemlich gut ausgefallen ist, ich lad demnächst mal n track hoch

edit: hab mich vertan, sind aus australien


Zuletzt geändert von Memo am 26.08.2005, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2005, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2005, 17:41
Beiträge: 7204
Wohnort: Salzburg Nordwest
s.a.s. dipset euro-gang BITCH :D

_________________
Power Music, Electric Revival.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.08.2005, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2004, 20:58
Beiträge: 1257
Wohnort: Berlin
@Santiago: Benenn mal den Thread um, "Inselaffen" ist nun wirklich kein Ausdruck, mit dem man die Engländer in einem hochangesehenen Forum wie diesem nennen sollte. "England" würde vielleicht besser als Thread-Titel passen...

Die Engänder... sind ganz weit vorne in Sachen Hip-Hop, wenn ihr mich fragt. Viele kenn' ich zwar auch nicht, aber Leute wie Plus One von den Skratch Perverts, DJ Format, The Streets, Skinnyman, Rodney P, Killa Kela (!!!), ähhhh... Blak Twang, Dizzee Rascal, goldie Lookin' Chain, Roots Manuva, Phi Life Cypher, The Nextmen, Ty, Aspects uvw. haben mich eindeutig von ihren Skills überzeugt. Der Akzent... ok... schon komisch, wenn man an Ami-Hip-Hop gewöhnt ist, aber auch durchaus mal was anderes, interessant und auf jeden Fall belustigend :D Werd!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.08.2005, 02:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2004, 13:55
Beiträge: 2424
Wohnort: Berlin
england ist weder für gutes essen noch für ihren guten musik geschmack bekannt.

die dortige rap szene finde ich extrem "unintressant" kein vergleich zu frankreich.

_________________
Man verdirbt einen Menschen am sichersten, wenn man ihn anleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten, als den Andersdenkenden.
Friedrich Nietzsche

Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will.

Hermann Hesse

Es gibt keinen größeren Fehler als haben wollen.
Laotse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.08.2005, 03:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2004, 20:58
Beiträge: 1257
Wohnort: Berlin
Jedem das Seine, ich denke allerdings, dass man die französische Hip-hop-Szene nicht annähernd mit der englischen vergleichen kann.

Französischer Hip-Hop ist mal nen ganz anderer Schnack, schon allein, weil die sich nicht bezüglich der Sprache am amerikanischen Standard messen müssen.

England hat eine kleine aber feine Szene, aus der wohl der "Grime" als neueste Innovation hervorgegangen ist. Die jungs zeigen also, das sie mehr drauf haben, als die Styles von overseas zu kopieren.

Die französische Sprache klingt allein gesprochen schon so, als würde sie gesungen. kein Wunder also, das französischer Hip-Hop einfach FETT klingt. Und mit Produktionswundern wie den IV My People, den alten NTM-Sachen, Saian Supa Crew, Arsenik, Assassin usw. haben die einige Eisen im Feuer, würde ich sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2005, 14:56 
Offline

Registriert: 26.01.2005, 13:29
Beiträge: 47
Wohnort: Ost-Berlin
@all
Man überprüge mal bite seinen Informationsstand indem man JEHST höre.

Der gute Mensch hat imo schon ein paar Alben releast.
das 2001er The return of the drifter -album featurt unter anderem J-Zone. Und diese Staircase to stage 12'' ist mit das geilste was ich bisher an guten englischen Rap jehört habe.
das 2004er Falling Down hat auch einige sehr dicke oldschoolige Produktionen zu bieten , allein wegen run hard oder manimals sollte man sich die Scheibe mal anhören - wirklich guter Rap mit guten Produktionen.
und mit einem SLang :hurra: :D :ugly:
alles bei hhv zu ordern.

edit: Skinnymans "love s gone from street" ist auch eine wundervolle melancholische Rap-Hymne die man an manchen Abenden auch sehr gut auflegen kann. :)

_________________
If I could make it stop raining
This whole damn place wouldn't know
What to do with all the sunlight
I've been saving up for a life like this
Respect Pt.3 -> SOLE -> anticon.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2005, 15:20 
Offline

Registriert: 06.12.2003, 11:42
Beiträge: 17184
England hat die innovativste Musik-Szene Europas...grade was elektronische Einflüsse angeht. Stichwort Grime.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2005, 15:38 
Offline

Registriert: 06.09.2005, 21:55
Beiträge: 6470
--


Zuletzt geändert von Soulja Slim B.G am 31.12.2011, 04:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2005, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2004, 10:46
Beiträge: 1487
Wohnort: Niedersachsen
Rap, oder generell Musik, aus England ist keineswegs zu verachten.
Es gibt einiges an hoch qualitativen Releases von Künstlern wie Ty, Dizzee Rascal, Roots manuva oder Herbaliser zu begutachten. Auch sind innovative Plattenfirmen wie Big Dada oder ninja tune, welche gute Verbindungen zu namenhaften Muskiern, wie Dj vadim, bigg jus, busdriver aus den verschiedensten Staaten pflegt, hier beheimatet.

Auch ist bspw. die Londoner untergrundszene nicht zu verachten, soweit ich das beurteilen kann.


:thumbs:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2005, 00:01 
Offline

Registriert: 08.05.2004, 02:00
Beiträge: 4320
habe mir heute den "take london" release von the herbaliser angehört, ist wirklich zu empfehlen, schöne produktionen und gelegentlich gute auftritte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2005, 00:42 
Offline

Registriert: 06.12.2003, 11:42
Beiträge: 17184
gab dieses Jahr hervorragende Releases aus der Grime-Ecke mit den Alben von Roll Deep und Kano :)

das gute an dieser Szene ist dass sie noch jung ist und noch sehr viel qualitativer Spielraum nach oben besteht. So ein Nachwuchs-MC wie Tinchy Stryder, der leider noch nicht viel Material hat, lässt einen Dizzee Rascal z.b. als Langweiler stehen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2005, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 13:17
Beiträge: 3606
Hast du eines der "Kidz In Tha Hood" Mixtapes? bzw. was die released haben...mein letzter stand (so vor 2 monaten) war, dass sie demnächst was droppen wollten

_________________
Suche: Grayskul - Thee Adventures!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2005, 00:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2005, 22:36
Beiträge: 35
Wohnort: Nienstädt
Finde die UK'sche Hip Hop-Szene auch sehr gut. Viele gute und vorallem interessante Künstler dort - unter Anderem Dizzee Rascal, welcher zu meinen Lieblings-Künstlern zählt, Wiley, Roots Manuva, Killa Kela, Ty, The Streets, Rephan und die Eurogang bzw. SAS - die offiziellen europ. Diplomats-Mitglieder!

:thumbs:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de