Insert your custom message here. close ×
+

Mad Man – Feel My Pain

Auch wenn das Frontcover inklusive Zwangsjacke und irrem Blick da vielleicht andere Erwartungen weckt: mehr als Allerwelts-Rap hat Mad Man auf seinem Album “Feel My Pain” leider nicht zu bieten. Also einmal mehr jede Menge graues Mittelmaß, mit öden Ansagen und teilweise recht amateurhaft klingenden Produktionen.

Genau genommen schafft der Rapper aus Miami,Florida es nur ein einziges Mal, so etwas wie Stimmung aufkommen zu lassen: das autobiographisch angehauchte, vielleicht einen Tick zu gefühlige “Better Man” mit Hook-Sänger Snypa (der auch die Hälfte des Albums produziert hat) läuft hier außer Konkurrenz. Der stilistisch vergleichbare Titeltrack “Feel My Pain” leidet sowohl im Original wie auch in der Remixversion am penetrant geträllerten Chorus von Jessica Dupree.

Vielleicht hätte Mad Man es insgesamt doch mehr auf die harte Tour versuchen sollen, zumal die gut feuernde “Lakeside Anthem” mit seiner aus Bobby Bob, D.H. (Designated Hitter) und Conchman bestehenden Lakeside Crew sicher nicht zu den schlechtesten Momenten der Scheibe gehört. Doch wer schon auf seinem Erstling nicht mehr auf die Reihe bekommt, als die üblichen Langweilereien abzuarbeiten, hat im Rapgame so oder so nicht viele Aussichten…

Share : facebooktwittergoogle plus



No Response

Leave us a comment


No comment posted yet.

Leave a Reply