UG Rap Community

Aktuelle Zeit: 04.07.2022, 15:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.08.2018, 15:16 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Hab's zumindest noch nie irgendwo online gesehen... hat auch keinen Barcode

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.08.2018, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2007, 20:42
Beiträge: 2562
hört sich ein bischen nach super nintendo sound an. aber cool! :thumbs:

_________________
smgeezy!!!
http://img833.imageshack.us/img833/9896/smgv.jpg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.08.2018, 22:12 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Haha yeah :up:

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2018, 21:47 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Werde hier in nächster Zeit wieder ein paar PGH Underground Raritäten aus meiner Sammlung posten

Heute ein Release von Organiz'd Crhyme, einem Trio aus Homestead im Südosten von Pittsburgh. Leider steckt hinter dem Cover nur die erste Albumsingle "Capital Punishment" - das Full Length sollte irgendwann in der zweiten Hälfte der 90er Jahre kommen, wurde aber nie veröffentlicht.
Ziemlich rougher, düsterer basslastiger Sound... außerdem eines meiner absoluten Lieblingscover aus Pittsburgh :love:

Bild

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.12.2018, 23:08 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Heute mal die drei Alben, die kurz nach der Jahrtausendwende auf No Slippin Records erschienen sind.

Das Label existierte nur von 2001 bis 2002, danach hagelte es lange Haftstrafen ... darunter für den No Slippin CEO Neilly Dogg und Kevin Price aka The Theory, den Mitgründer der beiden "verbündeten" Labels Iced Out Records (wurde nach dem War Team / "Money Mission" Album direkt wieder dichtgemacht) und Crazy Baby Records, über das er auch sein eigenes Album "From Welfare To Riches" droppte. Price hatte einen Uniabschluss und war eigentlich Basketballer, ein ziemlich guter und eine Zeit lang sogar in Spanien unter Vertrag, stieg dann aber auch ins Drogengeschäft ein.

Zwischen diesen drei Labels gab es also große Überschneidungen und viele wechselseitige Features. Dreh und Angelpunkt in musikalischer Hinsicht war der lokale Großproduzent Mistayuk († 2017), der alle Alben aus dem Umfeld praktisch im Alleingang produziert hat - mal mehr, mal weniger gut.


Bild

Weiter oben im Thread ging es schon mal um die Upstate Mobsters... kurz nach dem Gruppenalbum erschien im selben Jahr 2001 das Soloalbum "The Game Is Pregnant Wit Me" von Nikki Scarfa. In den Texten geht es viel um Mafia Business und solche Geschichten... wobei die Scheibe nicht richtig in Fahrt kommt, was einerseits an den limitierten Rapfähigkeiten von Scarfa, aber auch an den Beats von Mistayuk liegt, der damals einfach für wahnsinnig viele lokale Label produziert und sehr stark schwankende Qualität geliefert hat. Beste Tracks für mich der Titeltrack und der R.I.P.-Song "It Hurts" mit Neilly Dogg und Mistayuk. Insgesamt aber schon etwas schlechter als die Upstate Mobsters und auch das erste und letzte Album von Scarfa, der 2016 gestorben ist

Bild

Als drittes Album kam ein Jahr später ein Collabo-Album von Maine P.A. und Fifty G$, die beide auf der Nikki Scarfa Scheibe ihren Labeleinstand gefeiert hatten. Maine P.A. hat familiäre Verbindungen in den Süden und reppt hier auch Birmingham, AL - wobei das sonst ein reines PGH Album ist, produziert von Yuk, aufgenommen in McKeesport und komplett gemastert in New York - übrigens von keinem Geringeren als Chris Gehringer.

https://en.wikipedia.org/wiki/Chris_Gehringer

Haben sie sich also schon was kosten lassen, aber trotzdem ein größtenteils vergessenswertes Album leider, mit einigen der schwächsten Mistayuk Beats die ich bis jetzt gehört habe und inhaltlich lange nicht mehr so hart auf dem Gangsterfilm wie die Vorgängerscheiben. Maine P.A. ist 2011 nochmal kurz für ein paar Monate zurück nach Pittsburgh und hat bei Kevin Price' reaktiviertem Label Crazy Baby Records unterschrieben, aber das hat nicht lange gehalten. Abgesehen von den wieder mal dopen Artworks von Pittsburghs Ein-Mann-Pen&Pixel-Studio DJ Schizo also drei eher vernachlässigbare Scheiben, am ehesten vielleicht mal die Upstate Mobsters antesten bei Interesse.

Bild

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2018, 18:34 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Das erste Release von Haleraza Records: Thug Decyplez - Silent But Deadly (1998)

Bild

Godfather hat den McKeesport Sound Anfang- und Mitte der 90er Jahre dominiert, mit dieser Scheibe übernahm dann eine neue Generation. Während Godfather seine Houston-Phase hatte, wurde in McKeesport Haleraza Records das lokale Label No. 1 und blieb das auch, bis Haleraza Carbone und Big Wiz im Jahr 2007 kurz nacheinander erschossen wurden. Die Thug Decyplez setzten sich aus Q-45 und dem ursprünglich aus Inglewood stammenden Haleraza Carbone zusammen. Beide haben sehr unterschiedlichen Rapstyles, die sich aber gut ergänzen. Soundlich lagen In-God's Hands Records und Haleraza zumindest anfangs nicht so weit auseinander und das nicht von ungefähr, denn die Beats auf "Silent But Deadly" kommen von Godfather und seinen Stammproduzenten BJB und Grant Norris. Zusammen mit der ersten 2 Kraze und der Compilation "Friend Or Foe" das beste Haleraza Release - kommt allerdings ohne Barcode und ist nicht einfach zu finden.

Hier mal ein Struggle-N-Pain Track von der Scheibe


_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2018, 19:00 
Offline

Registriert: 07.12.2003, 21:26
Beiträge: 4459
interessante infos, sehr sehr cooler track :thumbs: :thumbs:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2018, 19:44 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Thx ich mach noch ein bißchen weiter die Tage :up:

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 21:33 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Im Booklet der Nikki Scarfa CD war Werbung für eine Gruppe namens Whit Life Riders zu sehen - dabei könnte es sich um diese Jungs hier handeln:

Wie der Name Whit Life schon sagt stammen das Label und die Artists aus Whitaker im Osten von Pittsburgh. Aufgenommen wurde die Scheibe bereits 1999 und zunächst mit dem Titel "Playin Whit Gunz" promotet - was auch ganz gut gepasst hätte, wenn man sich die eher weniger radiotauglichen Texte so anhört lol. Cover natürlich von DJ Schizo und Beats einmal mehr von Mistayuk, der mit seinem typischen Sound diesmal einen guten Job macht. Kein großer Klassiker, eher die Kategorie primitiver Straßensound für zwischendurch, die Scheibe findet bei mir auf jeden Fall immer mal wieder den Weg in den Player. Highlights imho "Blew Back", der 9 Minuten lange Posse Cut "Stay Offa Midway" und "Mob Mafia" (schon allein wegen der kranken Hook).

Wie es mit dem Label direkt danach weiterging - unklar; der CEO Young Ice wurde 2010 erschossen.

Bild


"Blew Back"
https://www.youtube.com/watch?v=xfF8Oj_LXmk

"Mob Mafia"
https://picosong.com/wgQRS

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 23:58 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Weiter geht's mit Haleraza Records... das 2. Release des Labels: 2 Kraze - My Time 2 Shine (1999)

Bild

Ein Jahr nach den Thug Decylez ist mit 2 Kraze ein Rapper ins Geschäft eingestiegen, der bis heute zu den populärsten und erfolgreichsten Artists aus McKeesport gehört. Wie alle frühen Haleraza CDs ist auch sein Debüt-Release ohne Barcode erschienen, was es nicht gerade einfacher macht, die Scheibe aufzutreiben. Produziert haben Godfather, Grant Norris und James Jarret... sehr professionell, melodisch und abwechslungsreich klingendes Album, etwas eastcoast-lastiger von der Ausrichtung her, aber gerade in McKeesport war das ja keine Seltenheit zu der Zeit. 2 Kraze klingt richtig hungrig auf der Scheibe und haut sich voll rein. Dem ein oder anderen wird der Rapstyle auf Dauer vielleicht etwas zu stressig sein, aber als Ausgleich gibt sich die Lokalprominenz hier nur so die Klinke in die Hand, unter anderem sind Haleraza Carbone, Thug Decyplez, Deezil Money, Royal E und Godfather zu hören. Außerdem gibt es eine sehr dope Collabo mit Big Jus und seiner Crew Strictlee Bizz - neben der Struggle-Nummer "Shady Game" und dem epischen "Revenge Of A Rydah" mit Haleraza Carbone mein persönliches Highlight des Albums. Sein mit Abstand bestes Release. :up:

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2018, 14:05 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Das dritte Release von Haleraza Records: Thug Decyplez Empire - Friend Of Foe (2000)

Bild

Auf dieser Compilation werden einige neue Rapper und Homies aus dem Haleraza Camp vorgestellt. Wie meistens, wenn das Labelroster vergrößert wird und die zweite Garde ran darf, haben die Neuzugänge starke Momente, aber unter dem Strich nicht ganz die Qualität der Haleraza OGs. Ausgenommen Wizzop Da Destroya aka Big Wiz, der Bruder von Haleraza Carbone und 2 Kraze, der schon 1997 auf der Black Mafia Family - "City Under Siege" Compilation zwei Bretter beigesteuert hat ("Drug Smuggla" & "One Shot 1 Kill").

Diesmal kommt ungefähr die Hälfte der Albumproduktion von Godfather, der in zwei Songs auch rappt. Gute Sachen dabei, wobei man hier irgendwie merkt dass er seine Prime hinter sich hat und einige der Songs durch die eingesetzten Streichersamples aus heutiger Sicht auch nicht ganz so gut gealtert sind. Mit Dyce hat außerdem ein weiterer Veteran aus McKeesport einen Gastauftritt als Producer. Meine Favs auf der Scheibe kommen allerdings alle von einem Producer namens Greg Dececco, der bassstarken, aber im Zweifelsfall trotzdem melodischen PGH Gangsta Sound serviert. Vor allem "Better Way" von Haleraza Carbone ist ein heftiger Song, wenn man bedenkt was für ein Ende er gefunden hat.

Nach dieser CD gab es erstmal eine dreijährige Releasepause bei Haleraza Records, bevor es 2003 dann mit "Only The Strong" weiterging, dem ersten und letzten Soloalbum von Haleraza Carbone. Qualitiv können die Mid-2000 Releases imho aber nicht mal ansatzweise an diese drei Classics anküpfen.

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2018, 14:02 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Da der Name Godfather im Zusammenhang mit den Haleraza Scheiben jetzt ständig aufgetaucht ist, heute mal ein kurzer Rückblick auf seine eigenen Anfänge

Bild

Godfather gehört zur ersten PGH Gangsta Rap Generation. Er stammt aus den Harrison Projects in McKeesport, dem gleichen Block wie unter anderem Sam Sneed. Die beiden haben auch eine gemeinsame Geschichte. Bevor Godfather 1993/1994 seine Solokarriere startete, war er Teil einer Crew namens Ruffer Than Most, die von Sneed produziert wurde. Über die Member kursieren widersprüchliche Aussagen, aber es waren wohl Godfather, Joe T, Mano D aka Deezil Money und Sam Sneeds Schwester Chrissy Anderson. Das RTM Album ist soweit ich weiß noch nicht im Internet aufgetaucht... Titel war wohl "Hard On The Boulevard" und Releasejahr 1989-1990.

Ein paar Jahre später kam dann das erste Godfather Solo "10 Hits No Convictons", das seinen Ruf als Port-Pionier zementiert hat. Während die meisten Artists in Pittsburgh kaum über ihre Hood rauskamen, hatte er schon damals Connections nach Texas, edle Pen & Pixel Cover und allgemein Top-Leute um sich. Das Album wurde komplett von Bud'da produziert, der kurze Zeit später an der Westküste abgeräumt hat. Die dazugehörigen Single "2 Hits Under Investigation" enthält zwei exklusive Tracks, die nicht auf dem Album sind; beide produziert von BJB, der in den folgenden Jahren maßgeblich an den bekannten Godfather-Classics beteiligt war.

Interessanterweise ist von Godfather bis jetzt noch nie unveröffentlichtes Material aus den 90s aufgetaucht ist, also sind da sicher auch noch Sachen unter Verschluss.

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.12.2018, 04:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2006, 12:58
Beiträge: 2169
Wohnort: ZDF-Gasse 1
Danke für die ganzen Infos :up: :up: :up:

_________________
skreel hat geschrieben:
dieses jahr 2 jahre klinik! game recognize game!


Mike The Joker hat geschrieben:
Breitner ist der Boss was stört dich daran :notsure:


G-Funkafied hat geschrieben:
Hat der Jan Paul viel Ahnung von Rap?Ja definitiv!Ist seine Sammlung beeindruckend?Keine Frage!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.12.2018, 14:42 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
^^ :up:

bdm hat geschrieben:
Will G kommt aus dem gleichen Neighborhood wie DJ Demonic (Manchester an der North Side) und war in den 90ern Mitglied einer Street / Rap Gang namens 'Nikey Boys'. Von denen muss es damals mehrere Gruppen-Releases gegegeben haben, die heute aber komplett verschollen sind, wie allgemein so gut wie alle Tapes aus der Ära (von denen es offenbar jede Menge gab, wie sich mehr und mehr herausstellt


Hab sie in dem alten Beitrag oben über Will G schon mal kurz erwähnt... hier zwei Mid-90-Tapes von der Northside Crew Nikey Boyz (aka NBZ aka N.B. Hustlaz) ... mehr konnte ich bislang noch nicht orten, aber da gab es auf Hoodlevel sicher noch mehr, vielleicht sogar ein Album..

Bild

Die Clipsburgh-Single ist von 1995 und professionell bei Discmakers produziert... das drüber ist ein home-made Tape aus dem Jahr 1996 mit zwei sehr dopen Songs... 100% Gangsta Sound

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.12.2018, 12:42 
Offline
Site Owner
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2003, 01:13
Beiträge: 35155
Wohnort: Stuttgart
Heute die drei ersten Alben bzw. Chapter von L.E.U., einer ziemlich großen und unübersichtlichen Crew um Big Meach aka Bam aus East Hills im Osten der Stadt. Vor allem das erste Album ähnelt mit über einem Dutzend Rapper eher einer Compilation. Von einigen dieser Rapper gibt es noch ältere Aufnahmen aus der ersten Hälfte der 90er Jahre, wobei vieles von dem Material nie offiziell veröffentlicht wurde oder eben nur im kleinen Kreis unter der Hand kursierte. 1997 ist die Crew jedenfalls ganz offziell mit "Chapter 1" auf der Bildfläche aufgetaucht. Big Meach schreibt im Booklet dass er eine zeitlang seine Stimme verloren hatte, unter anderem im Song "Handle Yo Business" erzählt er die Story wie ihm ins Gesicht geschossen wurde (vielleicht deswegen auch das Labellogo). Also inhaltlich sehr raw das Ganze, Bam hat auch einen eher unentspannten Rapstyle, lol... wobei durch die vielen Rapper diesbezüglich für Abwechslung gesorgt ist... von den Produktionen her eine ziemlich rohe Mischung aus G-Funk und Boom-Bap-Bauteilen.

Sowohl das Tape als auch die CD kommen ohne Barcode und sind HTF

Bild

Zwei Jahre später ist das deutlich bekanntere zweite Album "Bam's Life In Purgatory" erschienen, das im Wesentlichen an den vorhergehenden Sound anknüpft. Wirklich herausragend ist keines der L.E.U. Alben, aber jede Scheibe hat ihre guten Einzelmomente. Im Titeltrack ist mit 2GZZ eine lokale Größe von der Northside vertreten, die man von den Releases von Almighty Records her kennt und die bis heute auf profesioneller Ebene Musik macht.

Bild

Nochmal drei Jahre später, 2002, ist Chapter III erschienen. Die Credits geben nicht viel her, aber im Wesentlichen sind wieder diesselben Leute mit dabei, auch 2GZZ hat wieder zwei Gastauftritte. Vom Sound her ist das Ganze stellenweise schon deutlicher verwässerter, gibt dann auch mal den typischen Song für den Club usw. Aber für einige harte Street Tracks war die Crew auch zu dieser Zeit noch gut, vor allem der Opener "That's Why" ist imho ein Hit und für ein paar Dollar geht die Scheibe auf jeden Fall noch klar, schon allein weil es mal was anderes ist, Bams roughen Flow auf etwas glatteren 2000er-Beats zu hören lol

Bild

_________________
UGRAP YOUTUBE ++UGRAP DISCOGS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de