Insert your custom message here. close ×
+

Rowdy Yates – Mountain Bandits

 

Rowdy Yates, besser bekannt unter dem Namen Dallah’ Man, hat über sein Label Yat Jam Records schon mehrfach vorgelegt. Diesmal darf’s eine CD-R mit dem Titel “Mountain Bandits” sein, wobei man auch hier besser keinen Gangsta Rap erwarten sollte. Denn der Rapper aus Englewood ist durch und durch ein “Ladies Man”, bei dem sich viel um Beziehungskram und Pussypalaver dreht – mal mit Comedy-Elementen, mal mit erheblichem Schmalzgehalt.

Wer nach “Try My Luv” und “I Know I Luv U” noch nicht genug hat, kommt vermutlich auch im Bonus Track “Luv” auf seine Kosten. Der Rest darf sich über derbere Kost wie “Pop Ya Thong” oder die Blowjob-Instruktionen in “Balls Hangin Low” freuen. Oder eben gleich über die Tracks, in denen unser liebestoller Bergbandit inhaltlich auch mal in eine etwas andere Richtung unterwegs ist. Die kleine Nostalgienummer “Dayz Wayback” zum Beispiel oder das genauso smooth produzierte “Little Red Ridin In Da Hood”, eine schräge Ghettoversion der Rotkäppchengeschichte. Auch “Blue Moon” und “Sleepless In Colorado” unterstreichen nochmal deutlich, dass die ruhig und mellow gehaltenen Tracks Rowdy Yates am meisten liegen.

Ein bißchen weniger Schmusekurs und mehr Producer wären nicht verkehrt gewesen, aber davon abgesehen: keine so schlechte Scheibe und potentiell interessant für alle, die mit smoothem Midwestsound, G-Funk-Einflüssen und einem Album mit vier regelmäßig auftauchenden Hooksängern etwas anfangen können.

Share : facebooktwittergoogle plus



No Response

Leave us a comment


No comment posted yet.

Leave a Reply